überspringe Navigation

Tag Archives: download

Teil 9 hier zu finden

  • SWR2: Anarchisten am Rio de la Plata (27 Min.) (download) (via)
  • WDR-Zeitzeichen: Sozialistengesetz 1878 (14 Min.) – oder: Die fernen Ursprünge der SPD (download) (via)
  • NDR: Hannah Arendts Töchter (20 Min.) (download)
  • SWR2-Aula: Wie der Kapitalismus uns zu Selbstausbeutern macht – Han Byung-Chul (28 Min.) (download)

Es folgt der obligatorische Hinweis, dass einiges sowohl in seiner inhaltlichen Ausrichtung als auch der Form nach durchaus Kritik würdig ist.

Kein ganz kompletter Repost, aber der Anlass aktuell: (a) Regierung der USA meint, den Kurden ganz offiziell mit Waffen unter die Arme greifen zu wollen, d0x/?rt.com) und (b) der Podcast des SWR-Forum (vom 27. Juni 2014) zum Thema „ISIS“, welche zur Zeit Menschen im Irak zu zehntausende fliehen lassen (44 Min; Download)

Der in der Radiosendung erwähnte Zerfall des Irak wurde bereits vor einigen Jahren von einem amerikanischen Filmemacher thematisiert & anschaulich gemacht – James Longley.

—- Repost::::

Einer der besten Dokumentarfilme die ich in den letzten drei Jahren gesehen habe. Die Thematik Irak war damals aktueller als heute, trotzdem hat der Film von den Bildern her eine eigene Ästhetik & ist deswegen unglaublich faszinierend. Er stammt von James Longley der 1972 in Oregon geboren wurde. Er studierte Film und Russisch an der University of Rochester und Wesleyan University in den USA, und dem All-Russian Institute of Cinematography (VGIK) in Moskau. Seine Dokumentation „Portrait of Boy with Dog“ wurde 1994 mit dem Student Academy Award durch die Academy of Motion Picture Arts and Sciences ausgezeichnet. Er arbeitete und lebte dann in New York City, in Sibirien und Moskau. 2001 reiste er nach Palestina um seinen ersten Dokumentarfilm „Gaza Strip“ zu drehen (den ich leider nicht gesehen habe, es aber gern mal würde – wer Hinweise hat wo zu finden – ich wäre dankbar; eine Einschätzung: „Gaza Strip culminates in a nighttime raid in April, when Israeli bulldozers stormed into the Khan Younis refugee camp under the cover of tank and helicopter fire, and destroyed the homes of 450 Palestinians – the first of many such armed incursions into Area A by the IDF.Quelle). 2002 reiste Longley in den Irak um seine Vorarbeiten an seinem zweiten Dokumentarfilm „Iraq in Fragments“ zu beginnen, der im Januar 2006 Premiere feierte. Der Film gewann einige Preise: auf dem Sundance Festival wurde er mit den Preisen “Best Documentary Directing”, “Best Documentary Editing”, und “Best Documentary Cinematography” belohnt, daneben gewann der Film einige weitere internationale Auszeichnungen.

Zwischen Februar 2003 und April 2005 wurden in Irak über 300 Stunden Filmmaterial gedreht von denen in dem Film knapp 90 zu sehen sind. Der Film gliedert sich in drei Teile: Sunniten, Schiiten und Kurden.

„My idea was to follow a student at one of the local Shiite religious schools. Wandering through the narrow back alleys of Najaf in search of permissions, Nadeem and I soon found ourselves at the office of Moqtada Sadr.”

„This seemed like an interesting story to document, so I began developing contacts within Sadr’s organization who allowed me to film. Moqtada Sadr himself was too difficult to access, so I settled for Sheik Aws al Kafaji. […] He was genial and open, giving me far more access to his movement than I expected.”

“The Sadr organization was deeply suspicious of foreigners, and you couldn’t really blame them. I was never sure why they trusted me as much as they did.” (Quelle)

Zu sehen ist war der Film Iraq in fragments hier. (R: James Longley; USA 2007; 94 Min)

Longley war im Juni 2009 in Iran, arbeitete an einem neuen Film über die Wahlen und die beginnenden Proteste gegen das Regime. Er wurde am 14. Juni 2009 mit seinem Übersetzer verhaftet als er Menschen auf der Straße in Teheran befragen wollte (Bild unten entstand angeblich kurz vor seiner Verhaftung). Zu lesen was Longley für Erfahrungen sammelte in Iran nach der Wahl & über seine Verhaftung kann mensch hier finden.

Teil 8 hier zu finden

  • BR2: Michel Foucault – Was macht Macht (22 Min.) (download) (via)
  • BR2: Ein Fest gegen die BRD – Münchner Jugendrevolte Freizeit ’81 (53 Min.) (download) (via)
  • SWR2: Veganismus – Was macht Menschen zu Veganern? (44 Min.) (download)
  • SWR2: Allein mit Allen – Das Ich in seinen Netzen (44 Min.) (mit u.a. Konrad Paul Liessmann) (download)
  • HR2: Über das Hören (15 Min.) (download)
  • HR2: Männerquote und Emanzipation (14 Min.) (download)
  • NDR: Ich habs getan – Der lange Abschied vom ungeborenen Kind (25 Min.) (download)
  • HR2: Doppelkopf: Peter Bieri & die Würde (47 Min.) (download)
  • D-Radio-Wissen: Ökonomie – Zehn Mythen der Krise (Referat Heiner Flassbeck) (42 Min.) (download)

Es folgt der obligatorische Hinweis, dass einiges sowohl in seiner inhaltlichen Ausrichtung als auch der Form nach durchaus kritikwürdig ist.

40 Jahre Mordmission von Terroristen auf israelische Sportler während der Olympiade in München (via):

  1. Der Überlebende Shaul Paul Ladany im Gespräch mit Jochanan Shelliem, (DLF, 29 Min) download
  2.  Die Hinterbliebene Ankie Spitzer im Gespräch mit Jochanan Shelliem (DLF, 29 Min) download

Und fragwürdig unterhaltsam: Frau Domscheit-Berg von der Piratenpartei (download, lohnt sich aber bis auf die täglich neuen Schmetterlinge aus dem Bauch? -s.u. – nicht wirklich sich anzuhören, habs auch nicht komplett geschafft, 44 Min):

Was ich auch richtig gern mache, im Garten: ich sehe fast jeden Tag einen Schmetterling, den ich vorher noch nie gesehen habe [Anm.: Hierzulande gibts es vielleicht eine Hand voll verschiedene Schmetterlinge im Garten zu sichten]. Und da gibt es auch mehrere kleine Apps wo ich Schmetterling identifizieren kann, und dann weiß ich genau, es ist ein soundso Falter und freu mich da einfach dran. (3.30 Min) ]

Ergänzungen über interessante Podcasts in Folge. Hoerenswertes 5 im übrigen hier zu finden.

update:

BR2: Alexander Kluge Portrait (74Min) download

NDR-Forum: Der Syrien-Konflikt (19 Min) siehe auch hier

DRadio: Das Lager Kulmhof (die Anmod ist strange!, 6 Min) download

HR2 Wissenswert: Öffentliche Verkehrsmittel ab 1942 für Juden verboten (12 Min) download

SWR2 Wissen: Das Steak der Zukunft hat sechs Beine (27 Min) download

SWR2 Forum: Diskussion über „kostenlosen“ Nahverkehr (45 Min) download

WDR Zeitzeichen: Lew Kopelew (14 Min) download

DRadio: Visionen der Zugehörigkeit – Was ist deutsch? (51 Min) download

HR2Doppelkopf: Hans Henning Hann über den Bund Deutscher Vertriebener (45 Min) download

Dresden-Ischen: Eindrücke von der Blockade der Freiraum-Tanzdemo (Unverkennbar aus der Stadt des Olaf Schubert, 23 Min) (via)

 

hier zu Hörenswert no. III

NDR Forum: Augenzeugenberichte aus Syrien (20 Min.)

SWR2 Forum: Martin Durm: Warum der Westen in Syrien nicht weiß, was er tun soll (45 Min.)

SWR2 Forum: Michael Köhler: Wie braun war der Karneval? (45 Min.)

SWR2 Aula: Harald Welzer: Wohlstand ohne Wachstum (28 Min.)

SWR2 Wissen: Das große Brummen (27 Min.)

WDR Zeitzeichen: 1977: Die Entführung von Elisabeth Käsemann in Argentinien (15 Min.)

WDR Zeitzeichen: 1907: Der Todestag des Forstwissenschaftlers Karl Gayer (15 Min.)

WDR5 Erlebte Geschichte: Hans Heisel – Als deutscher Soldat in der Resistance (23 Min.)

Audio_Archiv: Pro­pa­gan­da­zen­tra­le »Arischer Welt­dienst« (40 Min.)

SWR2 Dschungel: Die alte Garde des Proletariats – eine kritische Politikecke (27 Min.)

Nicht Alles nicht immer uneingeschränkt zu empfehlen bzw. kritikwürdig. Hoerenswertes Teil II im übrigen hier.

update:

DLF: Götz Aly – Warum die Deutschen? Warum die Juden? (29 Min.)

 

hier zu hoerenswert no. 2