überspringe Navigation

„Die Städte und Gemeinden müssen sich noch mehr klarmachen, dass Daten das Öl des 21. Jahrhunderts sind und sich damit wichtige Einnahmen erzielen lassen“, so hat es Gerd Landsberg formuliert, Chef des Deutschen Städte- und Gemeindebunds. (src)

Wo bleibt der Anteil für mich?
Schließlich produziere ich mit meinem Online- und-Connected-Sein Bares – für Informationen von mir (über mich). Wobei auch staatliche offline-Daten spannend und einträglich sein können, wie obige Aussage verdeutlicht.

Ziel von Big-Data ist es von all der Sammelei zur Analyse und von dort zu einer Prognose zu gelangen – siehe etwa facial profiling. Ob das dann tatsächlich immer so treffend gelingt – bleibt zu bezweifeln. Dass es jedoch Muster gibt, nach denen bestimmte Abläufe und damit auch Vorhersagen zu treffen sind ist unstrittig. In den realen Auswirkungen indes werden sich alle Betroffenen wiederfinden – ohne für ihr Mitwirken entlohnt worden zu sein.

Advertisements

You can comment this. Feel free to drop a word!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s