überspringe Navigation

Der attraktivere Mensch hat einen Vorteil in dieser Gesellschaft, bekommt den besseren Job und den besseren Partner, so sagt es der Schönheitschirurg der Botox spritzt. Doch einen ehemaligen Landwirt, Mitglied der IG-Botulismus, plagten jüngst ganz andere Probleme als sein Aussehen. Die Verbindung zwischen beiden, dem Chirurgen und dem Bauern, ist ein durch ein Bakterium produziertes Gift.

„Das war einfach die Hölle, hoch zehn. Wir selbst waren ja auch alle an [chronischem, Anm.] Botulismus erkrankt. Bevor wir ins Krankenhaus gekommen sind hatten wir das Gesundheitsamt bei uns auf dem Hof, also von der Humanmedizin. Die haben gesagt: „Das ist kein Problem, ihr könnt ja mit Masken die Kühe melken, ihr könnt Schutzanzüge tragen, ihr könnt euch jedesmal nach dem Melken duschen.“ Und wenn man Kühe melken soll mit Schutzanzügen und Handschuhen und sich jedes Mal duschen muss, ich frag mich dann warum sollen wir noch die Kühe melken. Dann ist dass doch ein großes Problem was wir im Betrieb haben.“

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) stellte jüngst fest:

„Ob das Krankheitsbild des ‚chronischen Botulismus‘, das in der Veterinärmedizin seit mehr als zehn Jahren kontrovers diskutiert wird, auch bei Menschen, die in der Landwirtschaft in engem Rinder- beziehungsweise Tierkontakt stehen, tatsächlich existiert und damit eine gesundheitspolitische Relevanz hat, ist derzeit noch nicht bekannt“ (src)

Bekannt und wachsend beliebt ist Botox:

Dank der (plastischen) Chirurgie findet das Botulinum-Toxin Typ A freiwillig Verbreitung im Menschen, ganz im Gegensatz zu den anderen Formen des Gifts, welche gleichfalls von einem Bakterium (unter Sauerstoffausschluss) produziert werden. Öffentlich-rechtlich erschütternwollende Reportage mit dem Titel „Tote Tiere, kranke Menschen“ über ein bereits seit längerem auftretendes Problem in der Massentierhaltung in der ARD-Mediathek (30 Min.) und eine Doku von Antje Christ (52 Min.) welche weniger Emotional aber nicht weniger reißerisch über das „Wurstgift“ berichtet:

Botulinumtoxin ist ein Gift mit großer Zukunft. Als Medikament ist es für viele Menschen ein Segen und seine Karriere als Faltenkiller nicht mehr aufzuhalten. Doch egal in welcher Dosis – es ist und bleibt ein hochwirksames Gift.

Advertisements

You can comment this. Feel free to drop a word!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s