Skip navigation

gruslig wenn mensch seine gesinnung spazieren fährt so wie hier in dresden:

Advertisements

9 Comments

  1. Ich habe auf meinem Auto stehen, Warum Tierversuche wenn es Kinderschänder gibt! Ich habe selber eine kleine Tochter von einem Halben jahr, und so einen fall in der Familie…meine kleine Halbschwester ist 15 Jahre und das zweite ma schwanger von einem 28jährigen der frei draußen rum läuft…und das Jugendamt und Statt schaut zu! WARUM???

    • ach jenni. dadurch wird dem opfer auch nicht geholfen und der versuch von medizinischen experimenten an menschen ist in meinen augen dem von tieren ebenbürtig – oder willst du mit deinem kommentar deutlich machen, dass „kinderschäder“ eine lebensberechtigung haben die sogar unter der von tieren steht? die forderung nach einer „todesstrafe“ ist ein rückfall in der geistesgeschichtlichen entwicklung. die forderung nach einer „restverwertung“ für experimente ebenso.

  2. ja, diese perversen haben keine rechte mehr und sind sehr wohl wesen, die weniger wert sind als tiere! JEDES tier hat eine lebensberechtigung – ein kinderschänder nicht! Nein, leider ist dem opfer nicht geholfen, aber dem wahrscheinlich nächsten opfer schon. Ein toter kinderschänder kann keinem kind mehr was tun. Ein kinderschänder, der im knast sitzt, tv, fitness, essen, evtl freigang, eine sinnlose therapie hat, DER bleibt eine gefahr für unsere kinder! Und bei unserem gesetz ist er bei guter führung bald auch noch therapiert und geheilt! SUPER!

  3. so sehen also die heutigen gutmenschen aus: „JEDES tier hat eine lebensberechtigung – ein kinderschänder nicht!“ lebensberechtigungen werden vergeben und genommen ohne die affektive reaktion auf solideren boden zu stellen als „umbringen“. todesstrafe als mittel zur genesung und gesellschaftlichen reinerhaltung. zivilisation adieu… grausig.

    • … mich stört mehr der unterschwellige Ton im – übrigens populistischen und damit überflüssigen – Beitrag, dass es so gesehen in Dresden war und demnach natürlich sowas nur im bösen Ossiland üblich ist, seine „Gesinnung“ mobil kundzutun… Zudem erlauben Sie sich, im Prinzip schon das Kennzeichen zu veröffentlichten, Ich hab es recherchiert und werde den Halter informieren und ihn raten, Sie nach allen Mitteln anzeigen wegen der verbotenen Nutzung personenbezogner Daten zum Zwecke der Verleumdung und Denunzierung!

      • mhm? kennzeichen ist nicht vollends zu sehen. des weiteren ist der besitzer der meinung sein kfz mit solch einem feinen spruch zu schmücken – er macht seine meinung öffentlich und sein kfz befindet sich in der öffentlichkeit, juristisch geht es hier keinen deut um verleumdung – ich habe dokumentiert, mehr nicht. das bild ist in dresden entstanden weil ich selbst so ein böser ossi bin, mich dort einfach ab und an aufhalte. autos mit dergleichen inschriften fahren überall im land.
        für mich bleibt die forderung nach todesstrafe regressiv und unaufgeklärt. im zweifel wird da auch mal selbst hand angelegt (gegen die angeblich weichgespülte und indoktrinierte gesellschaft), es bleibt grausig.

  4. VORSICHT!
    Kinderschänder [KEINE NAMENSNENNUNG ZWECKS ANPRANGERUNG ERLAUBT, IKL],
    der in der DDR verurteilte Strafgefangene wohnt jetzt in der
    [KEINE ADRESSNENNUNG ZWECKS ANPRANGERUNG ERLAUBT, IKL]
    in
    01187 Dresden-Plauen

  5. Der Verbrecher Marc Piech saß wegen Vergewaltigung von minderjährigen für 2 Jahre in einem Knast in New Mexiko.
    Piech ist wie aus anderen Quellen bekannt wurde, auch ein Schwerverbrecher in der Hinsicht, dass er als aktives Stasismitglied im Auftrag der ehemaligen sogenannten Ostzone schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit verübte.
    Alte Stasidossiers wurden gefunden, aus denen bewiesen werden kann, dass Marc Piech als Stasi IM VW 100 bereits als Jungerwachsener in die Zone in das unscheinbare Ausbildungslager Groß Börneke im ehemaligen DDR Kreis Stassfurt fuhr und dort für Stasizwecke auf dem Gelände der ehemaligen LPG zum Spion geschult wurde.

    Für jede Schulung bekam Piech 600,- DM.
    Am Zonengrenzübergang Helmstedt wurde Piech zur vorgetäuschten Kontrolle geleitet, gab sein Auto ab und fuhr mit einem Wartburg zu seiner konspirativen Ausbildungsstätte.
    Auf dem Rückweg passierte dasselbe Spiel nur eben in umgekehrter Reihenfolge.

    Spannend was später passierte, warum hat Piech als Sexstraftäter dann in den USA gesessen?

    Piech ist 1998 aus Feigheit weil er befürchtete das er durch die Aktenoffenlegung entdeckt werden könnte, 2007 wurde von einer CD gesprochen, die die Westspitzel des Stasiapparates enttarnen würde, schnell in die USA.

    Wie wäre es anders zu erwarten gewesen, Piech ist auch in Amerika kein besserer Mensch geworden.
    Diebstähle und Drogen bestimmten sein Alltagsleben.
    Bei dem Versuch, Gebrauchtwagen aufzukaufen um diese nach Deutschland zu versenden, ist es 2006 dann passiert, er entdeckte eine minderjährige Farbige auf einer Ranch und vergewaltigte sie, weil ihre Eltern auf den Feldern zu Gange waren.

    Ergebnis, Knast, 2008 nach zwei Jahren Anstalt nach Deutschland abgeschoben.
    Nun haben wir diesen schrägen Vogel wieder auf den Hals.

    Ein Beispiel, dass Piech großes Glück hatte, den Verfolgungsbehörden wegen Verjährung zu entkommen.

    Schade eigentlich, ganz Mörse und Umgebung wäre froh, wenn dieser Verbrecher nicht mehr da wäre.

  6. Guten Tag.
    Mein Name ist Holger Nagel. Ich bin Rechtsanwalt in Gosslar im Herzen Niedersachsen.
    Ende 2013 wurde ich von einem gewissen Marc-Hans-Christian Piech, Jerichoer Str.27, Wolfsburg
    gebeten ein Mandat zu übernehmen.
    Unsere wachsahme Polizei hatte Marc 2013 mit einem abgemeldeten Mercedes erwischt, obwohl Marc über seinen Kumpel Robert S. aus Dresden rote Kennzeichen bekommen hätte.
    Fasst wäre Marc eingesperrt worden.
    Ich übernahm das Mandat ohne zu wissen, das Marc Piech der gefährliche Stasi Spitzel Allias „VW100“ gewesen ist, der 1983 an der Ermordung des Fußballers Lutz Eigendorf beteiligt war.
    Mann erinnere sich, auf der Webseite eines Braunschweiger Rechtsanwaltes war das Originalschreiben der Staatsanwaltschaft Braunschweig abgebildet, das den eindeutigen Beweis hinterlassen hat, dass Marc-Hans-Christian Piech einer der Mittäter war, die an der Ermordung des Fußballers Lutz Eigendorf beteiligt war.
    Ich habe dann das Mandat 2014 niedergelegt, nachdem mich der ehrliche und sehr beliebte Polizeibeamte
    Herr PK Chr. aufmerksam gemacht hatte, was Marc für ein schräger Vogel ist.
    Leider habe ich es geschafft, das Marc für seine Straftat mit Fahren ohne rote Kennzeichen nicht durch seine juristischen Häscher verurteilt worden ist.
    Seitdem stallkt er einen angesehenen Dipl.-Ing. Dr. aus Dresden.
    Marc soll sich nicht einbilden das er noch einmal juristische Hilfe von mir oder einem meiner Kollegen bekommt.
    Dafür werde ich sorgen und setze ihn auf die schwarze Liste der Rechtsanwälte.
    Die schwarze Liste ist ein Pranger der Zunft der Rechtsanwälte.
    Wer dort eingetragen ist, wurde von den Strafgerichten als vogelfrei erklärt.
    Mit freundlichem Gruß
    Holger Nagel
    [Rechtsanwalt]


You can comment this. Feel free to drop a word!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s