überspringe Navigation

Heiner Müller und Alexander Kluge im Gespräch über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Hitler und Stalin. Auf der Site http://muller-kluge.library.cornell.edu/de/videos.php finden sich noch mehr Gespräche zwischen den Beiden…

Advertisements

3 Comments

  1. Das für Hitler nach dem Tod nix ist kann ich nicht so sehen. Die hatten einen ausgeprägten Totenkult und auch Jenseitsvorstellungen.

  2. Es endet mit den Worten von Heiner Müller (die leider zu früh weg sind):
    „Danach gibt es nur die Toten und davor auch“
    Die Gesellschaft war ziemlich auf den Tod ausgerichtet, verehrte ihre Helden zu jedem Anlass. Das mit der Jenseitsvorstellung stimmt natürlich, aber auch nur weil die so auf den (Helden-)Tod fixiert waren gab es diese. Widerspricht sich für mich nicht wirklich… Aber selbst wenn: ich habs nicht verzapft. Kritik würde an Heiner Müller gehen, wenn er noch leben würde. Aber so können wir nur noch seine Aussagen kritisieren.

  3. Na ja, wenn er tot ist müsste er ja nen deutlich besseren Zugang zu Hitler und Stalin haben.
    Der Spruch „Der letzte Sieger ist der Tod“ von Stalin ist für mich sehr inspirierend. Da mache ich einen netten Artikel draus.
    Historiker müssten doch tot glücklicher sein als lebendig, oder?


You can comment this. Feel free to drop a word!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s